top of page

Was ist ein digitaler Arbeitsplatz?

Aktualisiert: 17. Juli 2023

Für wen dieser relevant ist und warum...

Über 4.460.000 Suchergebnisse liefert die Suchmaschine Google bei der Suche nach dem Keyword „Digitaler Arbeitsplatz“ in knapp über 30 Sekunden. In diesem Beitrag werden wir das Thema digitaler Arbeitsplatz von der Definition, bis hin zur professionellen Implementierung beschreiben.


Digitaler Arbeitsplatz mit verschiedenem Hintergrund

 

Folgender Inhalt erwartet Sie in diesem Beitrag:


  1. Definition Digitaler Arbeitsplatz

  2. Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes

  3. Challenges eines digitalen Arbeitsplatzes

  4. Welche Unternehmen profitieren von der Einrichtung eines digitalen Arbeitsplatzes?

  5. Wie wir von Ro-Quadrat Sie bei der Umsetzung eines digitalen Arbeitsplatzes unterstützen.

Dann warten wir nicht mehr länger und legen wir los!


 

1. Definition Digitaler Arbeitsplatz

Mit der Bezeichnung „Digitaler Arbeitsplatz“ ist grundsätzlich eine Arbeitsumgebung gemeint bei der sich Arbeitsprozesse und Kommunikation auf die Verwendung digitaler Tools stützen. Dadurch können sowohl die Arbeitsprozesse als auch die Kommunikation wesentlich effizienter gestaltet werden. Der Zugang zu einem digitalen Arbeitsplatz ist prinzipiell orts- und endgerätunabhängig durchführbar. Mitarbeiter:innen haben durch die Benutzung eines digitalen Arbeitsplatzes zu jeder Zeit und an jedem Ort Zugang zu ihrer gewohnten Arbeitsumgebung. Ein Ziel bei der Implementierung eines digitalen Arbeitsplatzes ist unter anderem die Minimierung der Abhängigkeit physischer Arbeitsplätze. Die einzige Voraussetzung die bei der Verwendung eines digitalen Arbeitsplatzes erfüllt sein muss, ist eine stabile Internetverbindung sowie ein entsprechend funktionsfähiges Endgerät.


Die Weiterentwicklung digitaler Arbeitsplätze ist ein wichtiger Trend, der durch die Corona-Pandemie noch einmal stark beschleunigt wurde. Andere Begriffe, die zur Beschreibung eines digitalen Arbeitsplatzes dienen sind beispielsweise Digital Workspace, Arbeitsplatz der Zukunft oder auch New Work.


 

2. Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes

Als nächstes wollen wir uns die Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes ansehen. Wichtig dabei ist, dass diese Vorteile nur dann vollends zur Geltung kommen, wenn auch die Voraussetzungen für einen professionellen digitalen Arbeitsplatz gegeben sind – mehr dazu weiter unten in diesem Artikel.


Vorteil 1: Flexibilität durch Ortsunabhängigkeit

Gerade Unternehmen, die eine Remote-Kultur pflegen, profitieren stark von der Implementierung eins digitalen Arbeitsplatzes. Dabei können Mitarbeiter:innen ohne Reibungsverluste von überall auf interne Daten zugreifen und mit ihren Kolleg:innen kommunizieren.


Vorteil 2: Bedarfsgerechte Ausstattung mit virtuellen Ressourcen

Gerade der Begriff „Pay-Per-Use“ wird im Zusammenhang mit der Beschreibung eines digitalen Arbeitsplatzes häufig genannt. Gemeint ist dabei, dass virtuelle Ressoucen auch in kleinen Schritten vergrößert werden können. Egal ob Mitgliedschaften bei virtuellen Tools, Speicherplatz oder andere Themen: Der digitale Arbeitsplatz kann absolut bedarfsgerecht individualisiert werden.


Vorteil 3: Informationssicherheit

Durch Cloud-Services werden Daten sämtliche relevanten Daten sicher verwahrt. Zur Herausforderung kann dabei durchaus die ständige Verfügbarkeit sämtlicher Daten sowie die gleichzeitig lückenlose Sicherheitsarchitektur derartiger Systeme. Um dies zu gewährleisten empfiehlt es sich, bei der Planung und Umsetzung eines digitalen Arbeitsplatzes auf die Unterstützung von IT-Experten:innen zu vertrauen.


Vorteil 4: Reduzierter Wartungs- und Instandhaltungsaufwand

Im Vergleich zu älteren PC-Lösungen sind virtuelle Arbeitsumgebungen wesentlich ressourcenschonender. Vergleich dabei auch „Vorteil 2: Bedarfsgerechte Ausstattung“


Vorteil 5: Kollaboration und Flexibilität

Nicht nur für Arbeitgeber:innen sondern auch für Arbeitnehmer:innen überwiegen die Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes. Home Office Tage können damit äußerst flexibel gehandhabt werden. Auch die Kollaboration mit Kolleg:innen ist von überall aus möglich. Aber auch im physischen Office kann ein digitaler Arbeitsplatz zur Steigerung der Interaktion zwischen Kolleg:innen beitragen. Dadurch, dass auf sämtliche Daten von überall aus zugegriffen werden kann, sind auch Shared-Desk-Modelle eine gern gesehene Alternative.


 

3. Nachteile eines digitalen Arbeitsplatzes

Tatsächlich bringt die Implementierung eines digitalen Arbeitsplatzes nicht ausschließlich Vorteile mit sich. Zu den Nachteilen zählen beispielsweise:


Nachteil 1: Sicherheitslücken

Dadurch, dass die Datenspeicherung in erster Linie über Cloud-Systeme gewährleistet wird, stellen diese auch potenzielle Sicherheitslücken dar. Im Vergleich zu „klassischen Modellen“, wo Daten meist isolierter gespeichert werden, stellen Cloud-Lösungen eine Sicherheitslücke für Cyberangriffe oder ähnliche Bedrohungen dar. Dem können Unternehmen jedoch vorbeugen, in dem diese auf einen Anbieter vertrauen, der die größtmögliche Sicherheit gewährleistet.


Nachteil 2: Trennung zwischen „Arbeit“ und „Freizeit“ ist zunehmend schwieriger

Arbeitnehmer:innen von Morgen, halten eine klare Trennung zwischen Arbeit und Freizeit für unumgänglich. Durch die Möglichkeit eines digitalen Arbeitsplatzes ständig erreichbar zu sein, sind Unternehmen gezwungen klare Grenzen für ihre Mitarbeiter:innen einzuführen. Die Vorteile können sonst sehr rasch in signifikante Nachteile umschlagen.


Nachteil 3: Abhängigkeit von 100% stabiler Internetverbindung

Wenngleich die Abhängigikeit einer stabilen Internetverbindung per se keinen Nachteil darstellt, ist diese zumindest eine Voraussetzung. Wie hoch „ausreichend hoch“ ist, kann selbstverständlich nicht pauschal beantwortet werden. Wenden Sie sich dafür am besten an unsere IT-Expert:innen für einen digitalen Arbeitsplatz.


Nachteil 4: Investitionen und laufende Kosten

Der Umstieg auf einen reinen digitalen Arbeitsplatz ist initial mit Investitionskosten verbunden. Dies kann man unabhängig der Voraussetzungen die ein Unternehmen mitbringt nicht umgehen. Oftmals haben Unternehmen aber bereits eine „gute Basis“ um eine digitale Arbeitsumgebung umzusetzen. Weiters ist die Funktionsfähigkeit digitaler Arbeitsumgebungen an laufende Kosten geknüpft. Dieser vermeintliche Nachteil ist aufgrund der nahtlosen und bedarfsorientierten Kostenentwicklung (Stichwort: Pay-Per-Use) zu vernachlässigen.


 

4. Welche Unternehmen können von einem digitalen Arbeitsplatz profitieren

Vollkommen unabhängig von der Unternehmensgröße, können sämtliche Unternehmen, welche Daten generieren und wo Mitarbeiter:innen zusammenarbeiten, von der Umsetzung eines digitalen Arbeitsplatzes profitieren. Das Ergebnis sind nicht zuletzt glücklichere Mitarbeiter:innen, wesentlich geringerer Informationsverlust und nahtlose Kommunikation zwischen allen Teams im Unternehmen.


 

5. Ro-Quadrat und Lösungen für den digitalen Arbeitsplatz

Ro-quadrat bietet erstklassige Lösungen für die Implementierung digitaler Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen. Unsere hoch-perfomante Cloud Infrastruktur in Kombination mit der persönlichen Betreuung eines lokalen Dienstleistung ist eine vertrauenswürde Kombination. Zur Sicherstellung der Qualität unserer Services, setzen wir auf die Kombination aus HPE, Greenlake und Raiffeisen Rechenzentrum.


Egal welche Unternehmensgröße: Wir unterstützen Sie bei der erfolgreichen Planung und Umsetzung Ihres digitalen Arbeitsplatzes. Sicherheit ist uns dabei ein ganz besonderes Anliegen. Daher verfügen wir mitunter die höchsten derzeit verfügbaren Sicherheitserfordernisse für IT-Systeme.


Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich noch heute bei uns! Wir können es kaum erwarten, die Vorteile eines digitalen Arbeitsplatzes auch in Ihrem Unternehmen zur Verfügung zu stellen.




Comentarios


bottom of page